Handdruck - Spritze

jetzt im neuen glanz mit neuen Rädern !!!

Sie wurde 1994 vom Feuerwehr-Museum Schauenstein /Franken übernommen und in Eigenleistung von den Kameraden regeneriert.Die Handdruckspritze wird meist von Mitgliedern der Alters- & Ehrenabteilung bedient (bis zu 4 Personen) und dient hauptsächlich der Abkühlung der Besucher von Festumzügen (400 Liter Wasser). Als Sonderbeladung wird meist ein Kasten "Löschmittel" mitgeführt. Dieser dient ausschließlich zur Kühlung des Spritzenpersonals. Nach dem der Zahn der Zeit oder besser der Wurm des Holzes dran genagt hatte, haben wir 2006 2 neue Räder für die Spritze fertigen lassen. Somit sind wir zu Umzügen wieder mobil.

Technische Daten:
Erstzulassung : 1893
Antrieb : 2 Pferde(-stärken)
Pumpe : 4 Personen
Laufleistung : reichlich